Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Bluetooth Brustgurte – Alternative zum Fitnesstracker

Bluetooth Brustgurte Haben Sie schon mal etwas vom Bluetooth Brustgurt gehört? Dieser bietet ähnliche Funktionen wie ein Fitnesstracker und unterstützt Sie somit ebenfalls beim täglichen Training. Allerdings gibt es weitere Ideen, wann ein Bluetooth Brustgurt verwendet werden kann. Zu beachten wäre jedoch, dass es inzwischen relativ viele Modelle gibt. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, einen eigenen Brustgurt Test zu erstellen, damit Sie das Modell finden, das zu Ihren Ansprüchen passt.

Bluetooth Brustgurt Test 2020

Was ist ein Bluetooth Brustgurt?

Bluetooth Brustgurte Bluetooth Brustgurte werden, wie der Name bereits verrät, um die Brust geschnallt. Sehr oft handelt es sich um ein Textilband mit elastischen Anteilen, sodass der Gurt mit Sicherheit passt. Zum Verschließen werden unterschiedliche Varianten genutzt, zum Beispiel Druckknopf oder ein einfädelbarer Knopf. Selbstverständlich lassen sich alle Brustgurte verstellen. Wichtig ist trotzdem, immer die Herstellerangabe zu beachten, für welchen Brustumfang der Gurt produziert wurde.

» Mehr Informationen

Sobald der Brustgurt umgeschnallt wurde, misst er den Puls und eventuell sogar weitere Messdaten. All diese Daten werden per Bluetooth an ein Smartphone oder an ein Trainingsgerät gesandt. Diese kurze Erklärung verdeutlicht, wie wichtig ein eigener Bluetooth Brustgurt Test ist. Nur so werden Sie erkennen, welchen Brustgurt Sie zum Beispiel mit den Geräten von MAXXUS verwenden können. Diese Aussage trifft zum Beispiel auf den Polar Brustgurt T34 zu.

Bluetooth Brustgurte und weitere sinnvolle Eigenschaften

An dieser Stelle verraten wir Ihnen weitere wichtige Eigenschaften von Bluetooth Brustgurten. Auch diese sollten Sie unbedingt in Ihren Brustgurt Test einbeziehen:

» Mehr Informationen
Kriterium Hinweise
Messdaten Natürlich messen alle Brustgurte den Puls. Somit könnten einfache Varianten auch verwendet werden, um ein eigenes Langzeit EKG durchzuführen. Sie könnten Ihre so gespeicherte Herzfrequenz anschließend über das Smartphone abrufen.

Abgesehen vom Puls messen viele Bluetooth Brustgurte auch den Kalorienverbrauch und wurden mit einem Schrittzähler ausgestattet. Zusätzlich könnten die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Höhe, die Distanz und auch die Dauer gemessen werden. Die mit dem Bluetooth  Brustgurt mitgelieferte App kann dann diese Daten verarbeiten und Ihnen beim täglichen Training helfen.

Übertragung Die Bluetooth Brustgurte müssen nicht immer nur mit der App verwendet werden. Die Daten können auch oft an Trainingsgeräte übertragen werden. Beachten Sie, dass aber nicht immer jeder Bluetooth Brustgurt an jedes Gerät senden kann, beide müssen miteinander kompatibel sein. Sehr oft finden Sie daher den Begriff ANT+. Hierbei handelt es sich um einen Funknetzstandard für das 2,4-GHZ-ISM-Band. Kann das Trainingsgerät diese Frequenz verarbeiten, so sollte eine Übertragung funktionieren.
Weitere Eigenschaften Viele Bluetooth Brustgurte sind wasserdicht und können somit auch beim Schwimmen verwendet werden.
Alternative Eine stilvolle Alternative zum Brustgurt mit Bluetooth stellen die Sport-BHs mit eingebauten Pulsmesser dar. Dieser sitzt mit Sicherheit gut und kann somit auch beim Klettern verwendet werden.
Farbe Die meisten Brustgurte mit Bluetooth werden in schwarz produziert. Somit passt dieser Gut zu jeder Bekleidung.
Beliebte Modelle Als Testsieger werden oft die Modelle des Herstellers Polar erwähnt: Polar Brustgurt T34, Polar Brustgurt T31, Polar Flowlink und Polar Wearlink. Weitere beliebte Marken lauten: GoPro und Garmin.

Welche Vorteile bestehen gegenüber anderen Geräten mit Pulsmesser?

Natürlich gibt es weitere Geräte, die den Puls und die Herzfrequenz messen können. Diese Aussage trifft zum Beispiel auf einen Fitnesstracker zu, mit dem Sie ebenfalls die Herzfrequenz über einen längeren Zeitraum speichern können. Diese kleinen Geräte werden am Handgelenk getragen und könnten bei einigen Sportarten störend wirken. Beim Klettern zum Beispiel könnte der Fitnesstracker an einem Felsvorsprung hängen bleiben. All dies wird mit dem Brustgurt verhindert, sofern Sie diesen richtig anlegen und er deshalb nicht verrutscht. Ferner kommt der Brustgurt näher am Herz zum Liegen, wodurch stets ein perfektes Messergebnis entsteht.

» Mehr Informationen

Welcher Bluetooth Brustgurt ist der Beste?

Im Rahmen Ihres Brustgurt Tests werden Sie feststellen, dass Sie einen Brustgurt mit Bluetooth nicht nur mit dem Smartphone verbinden können, das entweder das Betriebssystem iOS (iPhone) oder Android besitzt. Viele Modelle lassen sich auch mit einem Fitnesstracker oder mit dem Trainingsgerät verbinden. Um diese Ideen nutzen zu können, müssen Sie zwingend die Herstellerangaben beachten. Entscheiden Sie sich für einen Brustgurt, der mit ANT oder ANT+ funktioniert, so stehen die Chancen sehr gut, dass Trainingsgeräte mit dem Brustgurt kommunizieren können.

» Mehr Informationen

Abgesehen hiervon finden Sie den für Sie besten Bluetooth Brustgurt, indem Sie alle weiteren Funktionen, vor allem die Messdaten, beachten. Möchten Sie nur den Puls kontrollieren, so reicht eine einfache und günstige Variante aus. In diesem Zusammenhang gilt eindeutig die Regel, dass ein Bluetooth Brustgurt teurer wird, je mehr Funktionen er besitzt.

Tipp: Nachdem die meisten Hersteller immer angeben, für welchen Brustumfang sich der Brustgurt eignet, sollten Sie bei der Größe keine Probleme haben. Nur ein paar Hersteller teilen den Brustgurt in Maße wie S, M und L ein.

Diese Hersteller sind sehr beliebt

Jetzt verraten wir für Ihren Brustgurt Test , welche Hersteller es gibt. Unter den folgenden finden Sie öfter den angesagten Testsieger:

» Mehr Informationen
  • Polar
  • GoPro
  • Garmin
  • Elite
  • Kalenji
  • Wahoo
  • Sigma
  • Runstastic

Sollte Ihnen die Auswahl zu umfangreich erscheinen, könnten Sie diverse Testberichte von offiziellen Instituten lesen. Möglich wären auch Erfahrungsberichte und Bewertungen privater Nutzer. All diese Informationen helfen bei der Auswahl. Manchmal helfen auch die veröffentlichten Empfehlungen privater Käufer, die mit einem Brustgurt besonders zufrieden sind.

Vor- und Nachteile von Bluetooth Brustgurten

  • ein Brustgurt mit Bluetooth liefert exakte Messergebnisse
  • elastisches Textil sorgt für einen hohen Tragekomfort
  • viele Modelle messen weitere Daten und können so den Trainingsplan unterstützen
  • umfangreiches Sortiment
  • manche lassen sich auch mit Trainingsgeräten verbinden
  • viele Bluetooth Brustgurte können ANT+ verarbeiten
  • manchmal hohe Preise
  • die Verwendung einer App ist notwendig

Qualitativ hochwertige Bluetooth Brustgurte kaufen

Die letzte Frage, die wir für Ihren Brustgurt Test klären möchten, lautet wie folgt: Wo können Sie Bluetooth Brustgurte günstig kaufen? Erfahrungen zufolge bieten manche Fachgeschäfte vor Ort solch ein Accessoire an. Fakt ist jedoch, dass Sie diese Brustgurte auf jeden Fall online finden. Dort gibt es viele Angebote, anhand derer Sie ein Modell günstig und billig erwerben können. Hierzu ist es oft nicht nötig, gezielt nach einem Angebot im Rahmen eines Sales oder Outlets zu suchen. Den günstigsten Preis für ein sehr gutes Modell finden Sie über einen Bluetooth Brustgurt Preisvergleich. Wichtig ist nur, dass Sie in diesem auch die Kosten für den Versand einbeziehen. Abgesehen hiervon können Sie online auch einen Bluetooth Brustgurt Vergleich durchführen, der ebenfalls bei der Auswahl behilflich ist.

» Mehr Informationen

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Bluetooth Brustgurte – Alternative zum Fitnesstracker
Loading...

Einen Kommentar schreiben