CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Welches Smartphone-Betriebssystem ist am besten?

Wiko SmartphonesWer sich für ein neues Smartphone entscheidet, achtet in der Regel nicht auf das mitgelieferte Betriebssystem, sondern möchte sich stattdessen ein bestimmtes Smartphone zulegen. Vielleicht soll die Kamera besonders gut sein? Das Gerät soll von einem bestimmten Hersteller stammen? Oder vielleicht ist es der Preis, der über die Neuanschaffung entscheidet? Doch statt nur die technischen Details zu beachten, sollte beim Kauf eines neuen Smartphones auch ein Blick auf das jeweilige Betriebssystem geworfen werden. Zwischen iOS, Android, Windows Phone und Co liegen beispielsweise Welten – nicht nur in der Optik, sondern auch (und vor allem) in der Bedienung.

Smartphone-Betriebssysteme im Check

Welches Smartphone-Betriebssystem ist am besten?Welche Betriebssysteme gibt es auf dem Markt überhaupt und worin unterscheiden sich die Systeme, die auf den verschiedenen Smartphones zu finden sind? Besonders beliebt sind die Systeme

  • iOS für iPhones von Apple
  • und Android OS für zahlreiche Android-Smartphones

Neben iOS und Android erfreuen sich jedoch auch

  • Windows Phone
  • Symbian OS
  • Blackberry OS
  • Firefox OS

wachsender Beliebtheit.

Android – das System mit dem größten Marktanteil

Der große Marktanteil (über 70 % zum aktuellen Zeitpunkt) liegt bei Android OS, einem Betriebssystem, das zum Suchmaschinen-Riesen Google gehört. Zahlreiche Smartphones, sowohl im teuren als auch im preiswerten Sektor, setzen auf das Android-System. Mittlerweile bietet der Android-Play-Store eine große Auswahl an Apps und muss sich vor dem iOS-Konkurrenten kaum noch verstecken.

Generell handelt es sich bei Android um ein sehr flexibles und offenes System. Allerdings liegt hier auch ein Knackpunkt, denn neue Updates für das System werden nicht von allen Smartphone-Herstellern direkt für die Nutzer zur Verfügung gestellt. In einigen Smartphone-Variationen müssen Nutzer nicht nur lange auf Updates warten, sondern vielleicht sogar vergeblich, da einige Android-Updates für gewisse Smartphone-Generationen oder Modelle nicht ausgeliefert werden.

Das Android-System selbst ist optisch und in Sachen Funktionen

  • sehr intuitiv zu bedienen
  • bietet eine gut strukturierte Oberfläche

Die Geräte sind in allen Preisklassen verfügbar, sodass auch Smartphone-Einsteiger häufig bei einem Android-Gerät landen.

iOS – das Apple-Betriebssystem der iPhones, iPads und iPods

Wer sich zu den Apple-Fans zählt, für den kommt kein anderes Smartphone infrage als ein klassisches iPhone. Alle Mobilgeräte von Apple, dazu zählen

  • iPhones
  • iPads
  • und iPods

laufen mit dem Betriebssystem iOS. Es handelt sich um ein sehr aktuelles und an den Benutzer angepasstes System, welches oft aktualisiert und mit nützlichen Funktionen bereichert wird.

Tipp! Die Auswahl im App Store ist sehr groß und noch dazu sehr sicher, da Apple alle Apps in Sachen Virensicherheit und auch Qualität überprüft und erst dann für den App Store zulässt.

Wer sich ein Smartphone mit iOS-Betriebssystem zulegen möchte, muss allerdings ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Dafür erhält der Nutzer ein topaktuelles Gerät mit einem ebenso aktuellen System, welches mit den neuesten Apps aufwarten kann, die oftmals erst später für Android und andere Systeme freigegeben bzw. entwickelt werden.

Windows Phone – das Betriebssystem, das andere Wege geht

Obwohl sich Android und iOS relativ ähnlichsehen (ähnlicher Aufbau – in den Details natürlich komplett verschieden), so geht das Betriebssystem Windows Phone einen gänzlich anderen Weg.

Der Bedienkomfort bei diesem System ist sehr hoch und auch die Menüführung fällt vor allem aufgrund ihrer Intuition auf. Wie man es beim Windows-System kennt, so sind auch bei der Mobile-Version die Programme

  • Word
  • Excel
  • Powerpoint
  • Onenote
  • und Sharepoint

mit von der Partie und bieten zudem einen reibungslosen Austausch von Daten mit dem Windows-PC. Die Auswahl an Apps ist im App-Store von Windows (nennt sich Windows Phone Store) relativ begrenzt – zumindest im direkten Vergleich mit dem Android- und iOS-Store.

Wer allerdings wirklich viel Wert auf eine schicke Optik, eine sehr gute Software und nützliche Basisfunktionen legt, der wird mit einem Windows-Phone-Smartphone gut bedient sein.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Smartphone-Betriebssysteme

  • große Auswahl
  • können ideal auf das Betriebssystem des Computers/ Notebooks abgestimmt werden
  • oftmals einfache Synchronisierung
  • Sie können nicht auf jedemSmartphone jedes OS installieren

Weitere Smartphone-Betriebssysteme

Obwohl iOS, Android und Windows Phone den größten Marktanteil für sich beanspruchen, gibt es noch ein paar weitere Betriebssysteme für Smartphones, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Betriebssystem Hinweise
Symbian OS Bei diesem System sind vor allem die Einstellungsmöglichkeiten und die Optionen zur Gestaltung auffällig. Ende 2016 läuft dieses Betriebssystem allerdings aus und erhält keine neuen Weiterentwicklungen. Da mit diesem Einstellen auch der Support nicht mehr gewährleistet wird, ist die Anschaffung eines neuen Gerätes mit Symbian OS daher nicht mehr zu empfehlen.
BlackBerry OS Wenn es um Business-Smartphones geht, steht BlackBerry OS hoch im Kurs. Zahlreiche Unternehmenskunden setzen auf das smarte Betriebssystem, welches mit erweiterten Funktionalitäten im Hinblick auf Mails und Messenger aufwarten kann. Der App-Store (BlackBerry App World) ist dagegen ebenfalls recht begrenzt bestückt, wobei es beim BlackBerry OS auch weniger darum geht, möglichst viele und aktuelle Apps auf das Smartphone zu laden.
Firefox OS Dieses Betriebssystem ist quelloffen und basiert auf Linux. Realisiert wurde das System und auch die Firefox-OS-Apps mit den Web-Techniken Java Script, CSS und HTML5. Durch die Kompatibilität und Offenheit des Systems profitieren sowohl Programmierer als auch Nutzer gleichermaßen. Auch bei diesem System ist die Auswahl im Store (Firefox Marketplace) recht gering, allerdings ist es dennoch ein gutes System für Smartphone-Einsteiger, die vor allem mit einem sehr günstigen Gerät starten wollen.

Ob iOS, Android oder eines der weiteren Betriebssysteme – der Markt hat viele Anwendungsoberflächen zu bieten, die jedoch fest mit dem jeweiligen Gerät gekoppelt sind. Wer sich beispielsweise für ein Windows Phone 8 entscheidet, muss zwangsweise mit dem Windows-Phone-Betriebssystem Vorlieb nehmen. Wer sich dagegen für ein iPhone von Apple entscheidet, greift in diesem Fall stets auf das iOS-System zu, welches vom Hersteller aus Kalifornien angeboten und entwickelt wird.

Neuen Kommentar verfassen