Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

iPhone zurücksetzen – So geht’s!

Apple SmartphonesFür gewöhnlich ist das iPhone ein gut funktionierendes Gerät, welches nur selten Fehler entwickelt. Kommt es allerdings doch einmal dazu, kann es empfehlenswert sein, das Smartphone zurückzusetzen. Gleiches gilt, wenn es verkauft werden soll. Um dem neuen Besitzer keine alten, persönlichen Daten mitzugeben, wird es ebenfalls zurückgesetzt. Der Vorgang des Zurücksetzens funktioniert beim iPhone auf zweierlei Arten. Welche dies sind und wie einfach es ist, diese durchzuführen, möchten wir nachfolgend zusammenfassen. Gleichzeitig gehen wir darauf ein, wann sich ein zurücksetzen nicht mehr verhindern lässt.

Wann ist es notwendig, das iPhone zurückzusetzen?

iPhone zurücksetzen - So geht's!Normalerweise gibt es immer einen guten Grund, der das Zurücksetzen des Smartphones rechtfertigt. Diese Aufgabe erledigt niemand wirklich gerne, weil danach stets ein gewisser Aufwand damit verbunden ist, die alten Daten wieder auf das Handy zu bekommen. Mit der richtigen Vorgehensweise ist dies jedoch nicht schwer. Außerdem lässt es sich in manchen Fällen einfach nicht vermeiden, es zurückzusetzen. Dies ist der Fall, wenn:

» Mehr Informationen
  • man das iPhone gerne verkaufen möchte
  • sich Fehler in der Software eingeschlichen haben
  • beim Update etwas schiefgelaufen ist
  • das Smartphone möglicherweise von einem Virus befallen wurde

In den meisten Situationen ist Letzteres zwar eher weniger der Fall, aber es kann durchaus vorkommen. Ebenso kann es zu Problemen beim Update kommen, beispielsweise weil aus irgendwelchen Gründen der Strom ausgefallen ist und das Smartphone nicht genug Akkuleistung aufwies. Daher: Die Gründe für das Zurücksetzen sind sehr unterschiedlich.

Was im Vorfeld beachtet werden sollte

Bevor man das Smartphone nun zurücksetzt, sollte – sofern möglich – ein Backup erstellt werden. Geschieht das Zurücksetzen aufgrund eines Geräteverkaufs, ist dies auch kein Problem. Wird das Smartphone hingegen aus Gründen von Fehlern zurückgesetzt, sollte man möglichst auf ein vorangegangenes Backup zurückgreifen, welches den Fehler noch nicht enthält. Andernfalls hat man bei der Wiederherstellung mit einem neuen Backup denselben Fehler möglicherweise noch immer drin.

» Mehr Informationen

Tipp! Es gilt also, ein Backup zu unternehmen. Wie man dieses anstellt, hängt vom verwendeten Betriebssystem ab. Verwendet man einen Apple Mac mit dem Betriebssystem Catalina, befolgt man die nächsten Schritte nicht in iTunes, sondern im Finder.

Ansonsten gleicht sich der Vorgang sehr stark, wird jedoch von iTunes aus durchgeführt:

  • Schritt 1: Öffnen Sie Apple iTunes und verbinden Sie Ihr Smartphone mit dem Computer per USB.
  • Schritt 2: Wählen Sie das iPhone unter “Geräte” aus.
  • Schritt 3: Klicken Sie auf die “Zusammenfassung” und anschließend den Button “Backup”.
  • Schritt 4: Sie müssen nur noch auswählen, wo Sie das Backup abspeichern möchten und diesen Vorgang bestätigen. Auf Wunsch wird das Backup mit einem Passwort verschlüsselt. Hierzu müssen Sie lediglich “Backup verschlüsseln” auswählen und ein Passwort vergeben.

Der Vorgang wird nun automatisch eingeleitet und Sie erhalten ein Backup, welches Sie später jederzeit wiederverwenden können. Sei es, um ein neues iPhone einzurichten, oder aber nach dem Zurücksetzen die alten Daten wieder aufzuspielen. Ein solches Backup sollte, nach Möglichkeit, jeden Monat erstellt werden. So bleiben Sie wenigstens einigermaßen auf dem aktuellen Stand, falls eine Wiederherstellung erforderlich ist.

Zurücksetzen und sämtliche Inhalte löschen

Wenn Sie Ihr iPhone gerne verkaufen möchten, oder sich in der Software ein Fehler eingeschlichen hat, ist das komplette Zurücksetzen des Smartphones zweckführend. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

» Mehr Informationen
  • Öffnen Sie die “Einstellungen” auf Ihrem Smartphone.
  • Wählen Sie die Unterkategorie “Allgemein”.
  • Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf “Zurücksetzen”.
  • Um sämtliche Daten und Inhalte zu löschen, entscheiden Sie sich für “Alle Inhalte & Einstellungen löschen”.
  • Bestätigen Sie den Vorgang danach noch einmal.

Das iPhone leitet nun den Vorgang des Zurücksetzens ein. Wenn es sich erneut einschaltet, können Sie entweder eine Wiederherstellung starten, oder das Handy einfach ausschalten. Sofern Sie es verkaufen, wird der neue Besitzer keine alten Daten mehr darauf finden können und erhält gleich die Gelegenheit, das Gerät nach seinem Bedarf einzurichten.

Bedenken Sie: Bei dieser Vorgehensweise löschen Sie nur die Einstellungen und Inhalte von Ihrem iPhone, nicht aber die Version des Betriebssystems. Nachdem das Gerät zurückgesetzt worden ist, wird jedoch erneut die aktuelle Version installiert. Meist verschwinden dadurch auch eventuelle Fehler, die sich andernfalls bemerkbar gemacht haben.

Zurücksetzen ohne die Löschung der Inhalte

Wenn Sie sich sicher sind, dass nur ein paar Einstellungen aus den Fugen geraten sind, müssen Sie nicht gleich sämtliche Inhalte löschen. Für diese Zwecke bietet Apple auf seinen Smartphones mehrere Möglichkeiten an, die Sie dann ergreifen können. Lesen Sie in der folgenden Tabelle, was jeweils dazu gehört:

» Mehr Informationen
Option Was wird gelöscht?
Alle Einstellungen
  • Netzwerkeinstellungen
  • Tastaturwörterbuch
  • Layout des Home-Bildschirms
  • Standorteinstellungen
  • bei Apple Pay hinterlegte Kreditkarten
  • viele weitere Einstellungen
Netzwerkeinstellungen
  • bisher genutzte Netzwerke
  • VPN-Einstellungen
  • Deaktivierung des WLANs
Tastaturwörterbuch
  • alle eigenständig hinzugefügten Wörter werden gelöscht
Home-Bildschirm
  • der Home-Bildschirm wird so angeordnet, wie es ursprünglich der Fall war. Die “eigene Ordnung” wird praktisch beseitigt.
Ortungsdienste und Datenschutzeinstellungen
  • Ortungsdienste
  • Datenschutzeinstellungen

Um diesen Weg zu gehen, folgen Sie dieser Anleitung:

  • Öffnen Sie die “Einstellungen” auf Ihrem iPhone.
  • Tippen Sie auf “Allgemein” und scrollen Sie nach unten.
  • Wählen Sie nun “Zurücksetzen” aus.
  • Im Untermenü entscheiden Sie sich für einen der Unterpunkte, den Sie zurücksetzen möchten.
  • Vermeiden Sie hierbei unbedingt die Wahl von “Alle Inhalte & Einstellungen löschen”.
  • Anschließend müssen Sie Ihre Wahl nur noch einmal bestätigen.

iPhone zurücksetzen – die Vor- und Nachteile

Wie jede Aktion auf dem Handy, was mit dem Löschen von Daten zusammenhängt, hat dies seine Vor- und Nachteile. Diese wollen wir abschließend noch einmal zusammenfassen:

  • mögliche Fehlerquellen werden beseitigt
  • das Gerät ist verkaufsfähig und beinhaltet keine persönlichen Daten mehr
  • eventuell ist eine Wiederherstellung notwendig, für die ein Backup erforderlich ist

Bildnachweise: Adobe Stock / Cookie Studio, Amazon/ Apple

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
iPhone zurücksetzen – So geht’s!
Loading...

Neuen Kommentar verfassen