Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So setzen Sie Ihr Smartphone zurück, ohne wichtige Daten zu verlieren

Vodafone SmartphonesIn gewissen Situationen kann es notwendig sein, das eigene Smartphone zurückzusetzen. Selbstverständlich möchten Sie trotz dieser Aktion nicht auf Ihre Daten verzichten und diese auch nach dem Zurücksetzen wiederherstellen können. Wie Sie Ihr Smartphone zurücksetzen, ohne dass dabei Daten verlorengehen, erfahren Sie in diesem Ratgeber, der sich mit Android- und auch iOS-Geräten beschäftigt.

Grundlegendes – die Vorbereitung

So setzen Sie Ihr Smartphone zurück, ohne wichtige Daten zu verlierenUnabhängig vom Betriebssystem Ihres Smartphones sollten Sie vor dem Zurücksetzen Ihres Smartphones (sofern es noch läuft) die alten Daten ausmisten. Natürlich wollen Sie Ihre Daten nicht verlieren, doch brauchen Sie wirklich noch alle Daten auf Ihrem Gerät, oder es ist möglich, ein wenig auszumisten? Sehen Sie

  • Ihre Fotos
  • das Telefonbuch
  • Ihre SMS
  • und Ihre Dokumente

durch und löschen Sie dabei alles raus, was Sie im Grunde genommen nicht brauchen und ewig nicht angerührt haben.

Extra-Tipp: Schauen Sie auch in Ihrer Musik nach. Oft verstecken sich hier doppelte Songs, die unnötig Speicherplatz fressen.

Auch in Sachen Apps könnten Sie das Zurücksetzen zum Anlass nehmen, um ein paar Apps auszusortieren. Viele Anwender haben beispielsweise verschiedene Wetter-Apps auf Ihrem Smartphone, obwohl eine App ausreichen würde. Wieder andere sammeln unzählige Spiele, obwohl sie diese nach einmaligem Spielen gar nicht mehr anrühren würden. Da Sie die Apps, wenn Sie einmal erworben wurden, jederzeit wieder im App Store downloaden könnten, geht Ihnen mit dem Löschen nichts verloren – Sie misten lediglich aus und sparen sich wertvollen Speicherplatz.

Android-Smartphone zurücksetzen – so gehen Sie vor

Nun geht es ans Eingemachte – Ihr Android-Smartphone soll zurückgesetzt werden. Ehe Sie damit beginnen, müssen Sie Ihre Daten sichern. In der Regel werden fast alle Daten auf Ihrem Android-Gerät automatisch mit dem vorhandenen Google-Konto verknüpft. Das bedeutet, dass Sie lediglich nachschauen sollten, wann das letzte Backup Ihrer Daten vorgenommen wurde.

Hierfür schauen Sie unter

  • Einstellungen
  • Konten & Synchronisierung
  • Ihr Google-Mail-Konto

nach. Hier sehen Sie eine Liste aller Backups und können außerdem herausfinden, wann Ihre Daten zuletzt gesichert wurden. Einzig SMS und MMS können mit diesem Backup nicht gesichert werden – diese werden beim Zurücksetzen verloren gehen. Auch wenn Sie gerne WhatsApp-Nachrichten versenden, müssen Sie auf eine Historie verzichten, da auch diese beim Zurücksetzen gelöscht wird. Wer viele Spiele-Apps auf seinem Handy hat, muss außerdem damit leben, dass auch die Spielstände zurückgesetzt werden, wenn Sie Ihr Android-Gerät plattmachen.

Im nächsten Schritt setzen Sie Ihr Smartphone auf die Werkeinstellung zurück. Sie finden diesen Punkt ebenfalls unter „Einstellungen“ im Bereich „Zurücksetzen“. Je nach System finden Sie diese Option auch unter „Sichern und Zurücksetzen“, teilweise auch unter „Speicher“ oder im Bereich „Sicherheit“.

Nun dauert es ein wenig, ehe alle Daten gelöscht sind. Achten Sie darauf, dass Ihr Smartphone genügend Akku besitzt, da der Vorgang eine Weile dauern kann.

Tipp: Wenn Sie ein Android-Smartphone mit micro-SD-Karte besitzen, sollten Sie nicht nur Ihr Smartphone zurücksetzen, sondern auch die Speicherkarte. Hierfür ziehen Sie die Daten von Ihrer Speicherkarte auf Ihren Rechner und formatieren anschließend die Karte. Sie können dieses Formatieren im Endeffekt direkt beim Smartphone-Zurücksetzen mit auswählen, indem Sie den entsprechenden Haken setzen (sofern Sie vorab die Daten gesichert haben!).

Im letzten Schritt müssen Sie Ihr Backup einspielen, damit Sie erneut an Ihre Daten gelangen. Sie müssen sich nun lediglich mit Ihrem Google-Konto anmelden und das Backup wird automatisch auf das Smartphone aufgespielt. Stellen Sie das Gerät nun wieder nach Ihren Vorstellungen ein und schon können Sie mit einem frischen System durchstarten.

Entwickler Open Handset Alliance
Hauptsitz Kalifornien, Vereinigte Staaten
Gründung 2007

iPhone zurücksetzen – so geht’s

Auch Apple-Smartphones lassen sich ähnlich leicht zurücksetzen, benötigen jedoch vorab ebenfalls ein Backup. Das Backup selbst können Sie entweder über die Cloud erstellen oder via iTunes und per Kabel.

Nachdem Sie unter „Einstellungen“ im Bereich „iCloud“ den Punkt „Backup“ auswählen, finden Sie eine Information, wann Ihr letztes Backup stattgefunden hat. Wählen Sie „Backup jetzt erstellen“, sofern der Zeitpunkt schon zu weit zurückliegt.

Sobald das Backup fertig ist, sollten Sie sich von der Cloud abmelden.

Sie finden diese Einstellung unter

  • Einstellungen
  • iCloud
  • unten auf „Abmelden“

Wählen Sie anschließend erneut die „Einstellungen“ und dort den Punkt „Allgemein“. Ganz unten findet sich der Punkt „Zurücksetzen“, mit dem Sie Ihr iPhone auf Werkeinstellung zurücksetzen können.

Apple bietet beim Zurücksetzen des Smartphones mittlerweile viele Einstellungen an. Sie können beispielsweise wählen, ob Sie

  • alle Einstellungen
  • Inhalte & Einstellungen
  • Netzwerkeinstellungen
  • Tastaturwörterbuch
  • Home-Bildschirm
  • oder Standort- und Datenschutz-Einstellungen

zurücksetzen wollen. So sind Sie vollkommen flexibel und können individuell entscheiden, welche Daten gelöscht oder behalten werden sollen. Wählen Sie Ihre gewünschte Option aus und bestätigen Sie dies mit dem persönlichen Code.

Kleiner Tipp: Das Zurücksetzen des iOS-Betriebssystems von Apple funktioniert natürlich nicht nur am iPhone, sondern auch am iPad auf die gleiche Weise.

Wenn Sie es vollständig zurücksetzen wollen, müssen Sie die Auswahl „Inhalte & Einstellungen“ wählen, mit denen alle Bereiche des Smartphones zurückgesetzt werden.

Nach dem Zurücksetzen des Gerätes werden Sie bereits beim Starten des Smartphones aufgefordert, Ihre Apple-ID einzugeben und Ihr Backup einzuspielen. Hier können Sie nun das aktuellste Backup einspielen, welches Ihnen alle Apps und Daten zurückbringt. Stellen Sie nun die letzten Einstellungen ein und schon kann es mit einem frischen iOS-System weitergehen.

Entwickler Apple
Hauptsitz Kalifornien, Vereinigte Staaten
Gründung 1976

Vor- und Nachteile des Zurücksetzens eines Smartphones

  • Datenmüll wird entfernt
  • Backups können leicht erstellt werden
  • mit wenigen Klicks kann das Zurücksetzen gestartet werden
  • Daten können ohne Sicherung verloren gehen

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen